Unsere TOP 5 Surfspots Nordspaniens

Jeder Spot dieser Welt hat seine Vor- und Nachteile. Wir haben auf unserer bisherigen Reise die vielen Spots der nordspanischen Küste genauer unter die Lupe nehmen dürfen und haben dabei als Fazit unsere persönlichenTOP 5 herausgesucht.

 

Da wir mit unserem " Jürgen" und Turner unterwegs sind, ist man manchmal durch zu steile/enge Straßen bzw. Hundeverbote am Strand als Surfer ziemlich eingeschränkt gewesen. Die Übernachtung im Freien war eigentlich nie das Problem, solange man sein Zelt nicht aufgeschlagen hat. Die Spanier sind ein sehr nettes Volk, nur kann man manchmal viel zu wenig mit ihnen kommunizieren, da durch die Sprache manchmal doch eine kleine Barriere herrscht.

 

Viel Spaß beim Lesen !

 PLATZ 5 VERDICIO

Surf: Beachbreak mit mehreren Peaks. Relativ unkonstistent jedoch Anfängerfreundlich. Leichtes rauspaddeln auch von der Seite des Spots, da es sich um eine offene Bucht handelt.

Übernachten: Für 5€, die in die Tasche eines Bauern gehen, stehst du direkt an den Klippen mit einer wundervollen Aussicht. Keine Duschen und keine öffentlichen Toiletten.

Restaurants: 2 kleine Restaurants/Bars

Anfahrt: Über die Küstenstraße problemlos zu erreichen.

Hundefreundlich: Ja.

Tipp: Unbedingt von Gijon aus die Küstenstraße nehmen. In der Umgebung sind einige verlassene Häfen und Fischerdörfer, die man sich auf jeden Fall mal ansehen sollte. Abends kommt ab und an eine alte Dame vorbei, die ihr Obst und Gemüse an den Mann bringen möchte. Also am besten etwas Kleingeld dabei haben um etwas gutes zu tun :)!

 

 PLATZ 4 CUEVA

Surf: Ein wunderschöner Surfspot mit Flussmündung der ab 2-3 ft super läuft. Wenn es gut läuft ist viel los im Wasser. Bei kleiner Welle anfängerfreundlich.

Übernachten: Problemloses übernachten und Lagerfeuermöglichkeit. Dusche und Toilette am Strand vorhanden.

Restaurants: 1 Beachbar (Restaurant)

Anfahrt: Durch ein kleines Dorf mit steiler enger Straße erreichbar. Vorsicht vor tiefem Sand auf dem Parkplatz weiter hinten gelegen. Die Gefahr besteht, sich festzufahren.

Hundefreundlich: Ja.

Tipp:  Auf der linken bzw. rechten Seite sind kleine Höhlen. Für den Besuch dort vielleicht Flossen mit einstecken und die Höhlen erkunden!

 PLATZ 3 SOPELA

Surf: Der nahe Bilbao gelegene Spot ist in der Hauptsaison sehr voll. Verfügt über eine konsistente Welle mit mehreren Peaks und einem Riff auf der linken Seite des Strandes. Einfaches rauspaddeln und catchen der Wellen.

Übernachten: Am Strandparkplatz für 6€ am Tag oder am nahegelegenen Campingplatz für ca. 30€ (2 Personen, Wohnmobil & Hund). Öffentliche Duschen und WC's vorhanden. Der Strandparkplatz kann nachts sehr laut werden.

Restaurants: Mehrere Restaurants in unmittelbarer Nähe und die direkt am Strand gelegene Bar El Penon, in der man den perfekten Sonnenuntergang genießen kann.

Anfahrt: Von Bilbao aus innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Ebenfalls gut zu erreichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Hundefreundlich: Nein. Aber es gibt rechts neben dem Hauptstrand eine weitere kleine Bucht, in der man auch einen schönen sonnigen Tag mit seinem Hund und surfen haben kann.

 

Tipp: Unbedingt einen Abstecher nach Bilbao zum Beispiel ins Guggenheimmuseum oder durch die kleine Altstadt schlendern, um die schöne Stadt besser kennenzulernen!

 

 

 

 PLATZ 2 LAGA

Surf: Eine wunderschöne Bucht, die schon bei kleiner Welle super surfbar ist. Unserer Erfahrung nach, läuft dieser Spot besser bei lowtide und ist Anfängerfreundlich. An Wochenenden kann es sehr voll werden.

Übernachten: Wer zuerst kommt, malt zuerst, denn gute Stellplätze sind rar. Mit einem Fahrzeug über 2,80m Höhe, kommt man mit dem Fahrzeug nicht auf den Parkplatz. Ansonsten gibt es direkt an der Küstenstraße eine Parkbucht für maximal 10 Wohnmobile. WC vorhanden (schließt allerdings von abends bis morgens) und Duschen direkt am Strand.

Restaurants: 1 Restaurant vorhanden.

Anfahrt: Problemlose Anfahrt über die Küstenstraße von Osten aus kommend in Richtung Mundaka.

Hundefreundlich: Nein

Tipp: Am nächsten Strand (Laida) bei Low Tide einen ausgiebigen Spaziergang mit deinem Vierbeiner machen, damit auch er/sie sich so richtig austoben kann (der Strand ist über einen kleinen Weg von der Küstenstraße aus passierbar)

 

 PLATZ 1 LIENCRES

Surf: Mehrere Peaks mit lefts and rights an zwei voneinander abgetrennten Stränden. Mitunter viel Strömung und nicht unbedingt anfängerfreundlich. Freundliche Locals und der Spot ist nicht zu überlaufen.

Übernachten: Top Stellplatzmöglichkeit auf dem Parkplatz zwischen den Dünen. Öffentliche Dusche, jedoch kein öffentliches WC. Der Parkplatz ist direkt in einem Naturpark zwischen vielen Dünen gelegen. Wasserbefüllung am Parkplatz möglich.

Restaurants: 1 Restaurant an jedem Strand. Die Bar al otro Lado ist auf jeden Fall jedem zu empfehlen.

Anfahrt: ca. 20 km gelegen von Santander durch die Straße im Naturpark leicht zu erreichen. Riesige Parkfläche.

Hundefreundlich: Ja. 5 Sterne :)

Tipp: Für alle musikalischen unter euch, Gustavo (der Inhaber der Bar al otro lado), ist im Sommer immer auf  Talentsuche und veranstaltet regelmäßig kleine Livekonzerte. Vielleicht kann man sich dort die ein oder andere Mark verdienen.